Unterschrank Nano-Aquarium

Brauche ich einen Unterschrank für mein Nano-Aquarium?

Natürlich kann ein Aquarium auch auf einen Tisch gestellt oder in die Schrankwand integriert werden falls vorhanden. Ein Aquariumunterschrank ist aber die bessere Alternative.

Der Unterschrank bietet eine ganze Menge Vorteile. Schließlich stellt sich für jeden Aquarianer die gleiche Frage: Wo bringe ich mein Zubehör unter? Hier bietet der Unterschrank die perfekte Möglichkeit zur Aufbewahrung. Ein Aquariumunterschrank soll also nicht nur ein sicherer Standplatz für das Becken sein, sondern gleichzeitig Aufbewahrungsort für das benötigte Zubehör. Und die Liste des benötigten Zubehörs ist nicht klein. Das Fischfutter muss untergebracht werden ebenso wie die Wasserpumpe, ein Außenfilter, vielleicht eine Osmoseanlage oder gar ein Technikbecken. Zwar könnte man viele dieser Dinge auch im Becken integrieren, nur nehmen sie dort unnötig Platz weg.
In einem Aquariumunterschrank ist die Technik und das Zubehör dagegen gut aufgehoben und unsichtbar. Außerdem wird noch das Geräusch der Pumpe im Schrank gedämpft. Ebenso können eventuell notwendige Mehrfachverteiler für den Stromanschluss der technischen Geräte des Aquariums verborgen werden. Griffbereit kann ebenfalls der Eimer aufbewahrt werden, der zur Reinigung des Beckens benutzt werden soll. Damit kann auch sichergestellt werden, dass dieser Eimer nur für den bestimmten Zweck genutzt wird und nicht „zweckentfremdet“ mit chemischen Reinigungsmitteln für den Wohnungsputz zum Einsatz kommt. Fatale Folgen könnte dies sonst für die Tier- und Pflanzenwelt des Aquariums haben, wenn chemische Reinigungsmittel ins Becken gelangten.

Ein guter Aquariumschrank ist nicht gerade ein billiges Möbelstück. Denn eine wichtige Voraussetzung, die ein Unterschrank erfüllen muss, ist natürlich eine hohe Stabilität. Bereits kleinere Aquarien wiegen im gefüllten Zustand mindestens 150 Kilogramm, größere Becken oft das Doppelte. Schon allein aus dieser Tatsache versteht es sich von selbst, dass nur eine stabile Konstruktion als Aquarium Unterschrank in Frage kommt. Bewährt hat sich ein Modell, der auf Füßen steht. Denn es wird passieren, dass Wasser aus dem Aquarium auf den Fußboden gelangt (bei der Reinigung wird dies manchmal kaum zu vermeiden sein).

Hat dir der Post gefallen? Dann lass doch eine Bewertung da

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.