Braucht mein Aquarium eine Rückwand?

Fast jeder Aquarianer steht bei der Einrichtung eines neuen Beckens vor der Frage: Wie gestalte ich meine Rückwand?

Eine gut gestaltete Rückwand kann eine große Wirkung entfalten. Denn ein professionell gestalteter Hintergrund versetzt den Betrachter in eine richtige kleine Unterwasserwelt. Aber nicht nur für den Betrachter ist die Rückwand von Bedeutung. Wurden früher meist einfache Hintergrundbilder auf die Scheibe geklebt, setzt der Liebhaber heute schön gestaltete Landschaften ein.

Rückwandfolie als günstigste Rückwand fürs Aquarium

Wird diese Landschaft in das Becken integriert, bietet sie den Bewohnern des Aquariums zahlreiche Möglichkeiten der Entfaltung. Das reicht von Rückzugs- und Ruheräumen über die Möglichkeit zur Revierabgrenzung bis hin zur Orientierung. Im Fachhandel wird mittlerweile eine Vielzahl fertiger Rückwände für das Aquarium angeboten. Beim Kauf solcher Hintergründe ist auf die Passgenauigkeit im eigenen Becken zu achten. Denn selbst wenn die Wand nur einige Millimeter zu lang ausfällt, ist oft ein beträchtlicher Aufwand zur Anpassung erforderlich.

3D-Rückwände im Aquarium: sehr natürlich, aber auch recht teuer

Unbedingt sollte man beim Kauf von dreidimensionalen Hintergründen darauf achten, dass die Formgebung der Rückwand nicht die eingesetzten technischen Geräte (Filter, Heizung etc.) behindert. Andererseits gibt es sogar Rückwände, die es durch ihre Gestaltung ermöglichen, Filter und Heizung geschickt zu integrieren. Einige Anbieter werben sogar speziell für formschöne Lösung, in denen versteckte Beleuchtungen angebracht und Pumpen integriert werden können.

Viele Aquarianer entscheiden sich jedoch für den Eigenbau einer Aquarienrückwand. Zahlreiche Bauanleitungen im Internet helfen dem Neuling auf diesem Gebiet. Weshalb geht der Trend zum Eigenbau? Ganz einfach aus der Tatsache heraus, dass man sich ein Unikat herstellen kann und nicht der Freund oder Nachbar die gleiche Rückwand aus dem Fachgeschäft in seinem Becken stehen hat. Mit dem Bau einer 3D-Rückwand kann der Aquarianer einen sehr naturnahen Lebensraum modellieren.

Nach dem Eigenbau einer Rückwand sollte unbedingt beachtet werden, dass diese nicht sofort in ein eingelaufenes Aquarium gesetzt werden kann. Sie sollte etwa zwei bis drei Wochen unter Wasser aufbewahrt werden, damit die eingesetzten Werkstoffe nicht die Wasserwerte des Aquariums beeinflussen.

Braucht mein Aquarium eine Rückwand? 1
Gefällt Dir dieser Beitrag?
[Insgesamt: 0 Ø: 0]

Aktualisiert am 20.05.2020 um 21:55 Uhr / Affiliate Links / Bildquelle: Amazon Partnerprogramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.